Kalender

<<  Juli 2024  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Startseite Einsatzabteilung Chronik 2007 Orientierungsfahrt Wernshausen
19 | 07 | 2024
Orientierungsfahrt Wernshausen Drucken
Geschrieben von: Einsatzabteilung   
Samstag, den 28. April 2007 um 16:27 Uhr

Orientierungsfahrt in Wernshausen

Auch in diesem Jahr organisierte der Kreisfeuerwehrverband Schmalkalden - Meiningen e.V. die beliebte Orientierungsfahrt (auch O-Fahrt genannt).
Sie fand am 28. April 2007 in und um Wernshausen statt.

Die Mittelschmalkalder Wehr trat dieses Jahr das letzte Mal mit dem LO an.

Bei der O- Fahrt geht es darum, sein erworbenes Wissen an den verschiedenen Stationen zu Prüfen und hierbei Lücken zu erkennen und diese in den Schulungen zu füllen. Es werden verschiedene Stationen angefahren und dort müssen die Aufgaben so gut wie möglich erfüllt werden. Hierbei wird die Mannschaft gesamt, die einzelnen Trupps sowie der Gruppenführer bis aufs Korn geprüft.

Station Aufgabe (Ort) Aufgabe Punkte
1 Wernshausen (Start) Anmeldung der Gruppe sowie ausfüllen des Fragebogens 10 / 10
2 Breitungen (Erste Hilfe) Hierbei wurde ein Unfall in einer Scheune simuliert.
Es musst der Notruf abgesetzt werden und eingeklemmte Personen gerettet und versorgt werden.
Diese Station wurde vom DRK betreut. Die verletzten Personen wurden geschminkt, damit es "echt" wirkt.
36 / 50
3 Grundübung (Trusetal) Durchführung der Grundübung nach Feuerwehrdienstvorschrift 3 (allgemeines Vorgehen bei einem Brand) 45 / 50
4 Selbstretten (Schmalkalden) Der Angriffstrupp und der Wassertrupp musste sich an einer speziellen Übungsvorrichtung abseilen. Hierbei musste der richtige Knoten vom Truppmann angelegt werden und der Truppführer musste sich richtig abseilen 28 / 30
5 Wissenstest (Mittelschmalkalden) Jeder Trupp sowie Melder und Gruppenführer mussten spezielle Fragen beantworten. 31 / 40
6 Einsatzübung (Wernshausen Zwick) In einem stark vernebelten Keller musste 1 Puppe vom Angriffstrupp gerettet werden. Das Vorgehen in den Keller war nur mit Wasser am Strahlrohr möglich. Um alles realistischer erscheinen zu lassen wurde dem Angriffstrupp über die Maske eine dunkle Plastiktüte gespannt. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, das absolut nichts zusehen war. Das Vortasten übernahm mein Truppenführer, durch den ich auch ohne blaue Flecken davon kam. 49 /


In der Gesamtwertung belegten wir zusammen mit der Feuerwehr Schwallungen den 3. Platz. Ein gutes Resultat für uns und unserem LO.

Die Gruppe beim Abseilen in Schmalkalden.

Unser Gruppenführer Markus bekommt gerade das Ergebnis des Wissenstest erzählt, während wir gespannt auf die Abschlussübung warten.

Wir waren alle dabei...

Hinten links beginnend: Jens, Achmed, Katharina, Detlef, Tina und vorne links: Christopher, Christin, Thomas und Markus.

Nach diesem sonnig heißen Tag mussten wir unser LF wieder einsatztauglich machen, denn auch er war wie wir gerädert.

Zum Pressebericht